Novi Bot: eine Anwendung - viele Plattformen

Ausgangssituation

Der Chatbot Novi ist ein Service, der seinen “Freunden” zweimal täglich Nachrichten im Facebook Messenger schickt. Morgens gibt es einen kompakten Überblick und am Nachmittag ausführliche Stories. Eine kluge Idee von tagesschau und NDR, mit einer zielgruppenspezifischen Lösung auf die Bedürfnisse der neuen Lesergeneration einzugehen. Denn die Nutzer von funk, dem Netzwerk für 14- bis 29-Jährige von ARD und ZDF, wollen über Ihre täglichen Kanäle Infos bekommen.

Unsere Aufgabe

An diesem Punkt sind wir in das Projekt involviert worden. Facebook ist für Medienmarken einerseits ein Lieferant unschätzbarer Reichweite – gleichzeitig werden die Gegenargumente aber immer lauter: mit Datenschutz und Nutzervertrauen hat das soziale Netzwerk aus Sicht vieler Nutzer Probleme und besonders die junge Generation hat schon längst auch andere Kanäle für sich entdeckt.

Warum dem Chatbot nicht Zugang zu verschiedenen Plattformen verschaffen, sodass jeder User individuell entscheiden kann, auf welchem Weg er informiert werden möchte?

Zielsetzung & Umsetzung

novibot-dienste

Damit war unser Ziel definiert: Wir wollten mit der tagesschau zusammen den jungen Chatbot Novi, aus den engen technischen Vorgaben von Facebook befreien und für jeden Interessierten zugänglich machen ohne das er seine Daten freigeben oder auf einen anderen Kommunikationskanal wechseln muss.  

Der erste Schritt in diese Richtung war eine Progressive Web App. Die PWA ist eine von Google vorangetriebene Form der Webanwendung, die Eigenschaften wie Push-Mitteilungen und Offline-Betrieb bietet, aber für die Nutzung auf möglichst vielen Endgeräten optimiert ist.
Nutzer des Novibots haben dadurch die Möglichkeit den Dienst zu nutzen, ohne Facebook Daten zu liefern. Neben den “Best Practices” von progressive enhancement und mobile first nutzt eine PWA auch die neuesten Web-Schnittstellen, die moderne Browser anzubieten haben.

Technische Umsetzung

Auf der Basis einer AWS-Cloud-Infrastruktur haben wir ein Backend entwickelt, das mit dem Bot-CMS der tagesschau kommuniziert und die Antworten des Bots an die User der PWA nahezu in Echtzeit ausliefert.

Das gesamte System ist für eine einfache Skalierung und ein transparentes “pay-per-use” Modell optimiert. Investitionskosten entstehen keine, die laufenden Kosten ergeben sich ausschließlich aus den tatsächlichen Nutzerzahlen.

Die eigentliche PWA wurde basierend auf einem Inhouse Framework umgesetzt und für die Verwendung auf Chrome und Firefox optimiert.

NoviBot PWA

Zweiter Schritt zu noch mehr Lesernähe – der Novi chattet nun auch über Skype und Telegramm

Case Study Novi Bot

Mit den stetig steigenden Nutzerzahlen stellte sich heraus, dass die Nutzer an einer integrativeren Lösung interessiert sind. Die Planung für die Botintegration in andere Plattformen war damit gestartet.

Für den nächsten Ausbauschritt haben wir Novi mithilfe des Microsoft Bot Framework für die Plattformen Skype und Telegram verfügbar gemacht. Das Bot-Framework bietet die Möglichkeit, sofort mit einem Multi-Plattform-Ansatz zu starten – z.B. den eigenen Bot gleichzeitig auf Slack, Telegram, Skype und auf Facebook auszuspielen.

Wir glauben, dass diese Mehrkanal-Strategie für viele Medien neue Zielgruppen erschließen kann. Dabei galt es entgegen unserer ursprünglichen Erwartung zusammen mit unserem Partner Microsoft eine Menge technische Klippen zu umschiffen und teilweise plattformspezifische Lösungen zu implementieren.

Learnings / Besondere Herausforderungen

Da bei der ersten Implementierung nicht mit einem Multi-Channel-Ansatz geplant wurde, war es eine besondere Herausforderung, das CMS des Bots mit den Anforderungen der weiteren Plattformen kompatibel zu machen. Dies erforderte eine umfangreiche Konzeptphase und vielfache Tests.

Das Microsoft Bot Framework bot aufgrund der soeben verlassenen Beta-Phase noch nicht alle Features, um diese Kompatibilität herzustellen. Aus diesem Grund wurden umfangreiche Anpassungen vorgenommen, um alle Features von Novi auf die neuen Plattformen zu bringen.

Für die Planung von Multiplattform-Bot-Projekten empfehlen wir aufgrund unserer Erfahrungen ein ausführliche Konzeption, die von Beginn an alle Plattformen und deren Möglichkeiten einbezieht, um spätere Probleme technischer und inhaltlicher Art zu vermeiden.

Stand: Dezember 2018